Ayahuasca

Halluzinationen in religiösen Zeremonien

ayahuasca

Andrew Brook reiste im August 2014 ins Kapitari Center im peruanischen Amazonas Gebiet in der Nähe von Iquitos. Das Center hat der Shamane Luis Culquiton, bekannt als Don Lucho 1980 gegründet.

Dort nahm er an Ayahuasca Zeremonien teil. Er meinte, dass so ein wunderschöner Platz und eine so schöne Reise einen kreativen Ausdruck verdient haben. Deshalb produzierte er diese Musik und dies Video, um seine Eindrücke und einige Sounds von der Reise zu teilen.

In August of 2014 Andrew Brook traveled to the Peruvian Amazon to take part in some Ayahuasca ceremonies at Kapitari. Such a beautiful place and journey deserved a creative expression. He produced this music and video to share some of the sights and sounds along the way. 

Die Selbstdarstellung des Kapitari Shamanic Healing Center findet sich hier auf der Webseite www.kapitari.org

Ich kann dazu keine Beurteilung abgeben. Bei YouTube finden sich aber viele Videos, in denen Menschen, die in dem Center waren, über ihre Erfahrungen berichten.

 

Rockmusiker Sting: religiöse Empfindungen

Sting talks about his ayahuasca experience from MANGU.TV on Vimeo.

Der britische Rockmusiker Sting suchte ebenfalls Erfahrungen mit Ayahuasca. In diesem einmaligen Interview spricht er über das Amazonas Rauschmittel. Er erzählt, wie sein Geist und sein Körper darauf reagierten. Als Fazit bezeichnet er den Zustand unter dem Einfluss der Droge als echte religiöse Empfindung.

Ayahuasca: in den USA frei für religiösen Gebrauch

Ayahuasca ist ein haluzinogener Pflanzensud. Die Angehörigen diverser Amazonas-Ethnien gebrauchen die Droge in rituellen religiösen Zeremonien, um sich in einen Trance-Zustand zu versetzen. Mittlerweile ist das Rauschmittel in den Amazonas Ländern weit verbreitet. In den USA ist es sogar für den rituellen religiösen Gebrauch freigegeben. In Deutschland ist der Umgang ohne Erlaubnis grundsätzlich strafbar.

Quellen:

  • Wikipedia Artikel „Ayahuasca“, Juli 2016
Über Bernd Kulow 109 Artikel
Als Journalist gestalte ich diese Webseite. Gearbeitet habe ich für dpa, DIE ZEIT, stern, Frankfurter Rundschau, Hörfunk und Fernsehen. Der Regenwald hat mich von klein auf fasziniert. Mehrfach war ich in Mittel- und Südamerika unterwegs. Dabei hat der Amazonas Dschungel den stärksten Eindruck hinterlassen. Ich danke allen, die über die Werbebanner und -links bestellen. Damit unterstützen Sie meine Arbeit für diese Webseite ohne selber Nachteile zu haben. Wir dürfen diesen wertvollen Wald nicht weiter vernichten. Action! Tun wir etwas dagegen.

Hier kannst du kommentieren

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*