Als Fotograf bei den Kayapo

Aufnahmen von traditionell kriegerischen Indianern

Der Fotograf Martin Schoeller reiste zu den Kayapo Indianern, weit entfernt im tiefen Regenwald Brasiliens. Die Kayapo haben gegen die Zerstörung ihres Gebietes Widerstand geleistet. 

 

Profi-Fotozubehör bei Calumet 468 x 60

Martin Schoeller nimmt eine riesige Foto-Ausrüstung mit. Dem Fotografen gefällt die Landschaft auf der Hinreise, doch die Begleiterin entrüstet sich: Das sei schrecklich. Denn hier wurde der Regenwald gerodet. Doch dann kommt er in das geschützte Gebiet. Es handelt sich um das größte Regenwald Schutzgebiet der Welt. Die Kayapo sind noch sehr nah an ihrer Kultur. Traditionell sind sie sehr kriegerisch und haben sich der bis in die 60iger Jahre der äußeren Einflüsse widersetzt. Werden die Kayapo ihm Einblicke in ihren Alltag gewähren? Wie frei darf er fotografieren? Welche Ausrüstung wird ihm nutzen?

Auf der Webseite www.martinschoeller.com findet man einen Einblick in das umfassende Werk des Fotografen.

 

Über Bernd Kulow 108 Artikel
Als Journalist gestalte ich diese Webseite. Gearbeitet habe ich für dpa, DIE ZEIT, stern, Frankfurter Rundschau, Hörfunk und Fernsehen. Der Regenwald hat mich von klein auf fasziniert. Mehrfach war ich in Mittel- und Südamerika unterwegs. Dabei hat der Amazonas Dschungel den stärksten Eindruck hinterlassen. Ich danke allen, die über die Werbebanner und -links bestellen. Damit unterstützen Sie meine Arbeit für diese Webseite ohne selber Nachteile zu haben. Wir dürfen diesen wertvollen Wald nicht weiter vernichten. Action! Tun wir etwas dagegen.

Hier kannst du kommentieren

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*