Gnadenloser Kampf ums Licht

Die listigen Strategien der Pflanzen im Regenwald

Kampf im Dschungel

Im Regenwald bleiben die Sonnenstrahlen oben in den Baumkronen hängen. Bis auf den Boden gelangt nur 1 Prozent des Sonnenlichts. Dort ist es auch tagsüber düster. Pflanzen aber leben vom Licht.

Wer nach oben zu den Sonnenstrahlen gelangt, hat die Chance sich voll zu entfalten. Wer dagegen unten hängen bleibt, führt ein kümmerliches Dasein. Deshalb findet im Dschungel ein erbitterte Kampf der Pflanzen um das Licht statt. Wer hier nach oben kommen will, muss listige Strategien anwenden.

Der Dschungel erinnert an die Bankentürme in Frankfurt. Auch hier ist der Weg nach oben in die Chefetage ein langwieriger Kampf. Den Bänkern scheint die Straßenebene der düstere Dschungel zu sein. Sie streben nach oben ans Licht. Ihnen sind offenbar die Pflanzen im tropischen Urwald Vorbild und nachahmenswert. Erst wenn sie im obersten Stockwerk angekommen sind, fühlen sie sich am Ziel.

Im düsteren Regenwald findet der Kampf ums Licht auf ganz natürliche Weise statt. Die wohl brutalste Strategie nach oben zu kommen, hat die Würgefeige entwickelt. Sie wächst buchstäblich über Leichen.

Bernd Kulow
Über Bernd Kulow 150 Artikel
Als Journalist gestalte ich diese Webseite. Gearbeitet habe ich für dpa, DIE ZEIT, stern, Frankfurter Rundschau, Hörfunk und Fernsehen. Der Regenwald hat mich von klein auf fasziniert. Mehrfach war ich in Mittel- und Südamerika unterwegs. Dabei hat der Amazonas Dschungel den stärksten Eindruck hinterlassen. Heute lebe ich als freier Journalist, Fotograf und Webdesigner im schönen Freiburg. Ich danke allen, die über die Werbebanner und -links bestellen. Damit unterstützen Sie meine Arbeit für diese Webseite ohne selber Nachteile zu haben.Wir dürfen diesen wertvollen Wald nicht weiter vernichten. Action! Tun wir etwas dagegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*