Unterrichtsmaterial: Tatort Regenwald

Der Mord an einem Journalisten im Regenwald macht Zusammenhänge deutlich

Unterrichtsmaterial Tatort Regenwald von OroVerde
Copyright: OroVerde

Das Unterrichtsmaterial Tatort Regenwald will die komplizierten Vernetzungen zwischen unserem Alltag und den tropischen Regenwäldern deutlich machen. Dazu verfolgen die Schüler als Detektive heiße Spuren im Mordfall eines Journalisten.

Oro Verde, die Tropenwaldstiftung aus Bonn, hat mit dem Krimispiel Tatort Regenwald sehr umfangreiches Unterrichtsmaterial gestaltet. Dies eignet sich für die 7. bis 9. Klasse.

Die Ausgangslage: Der Kleinbauer Celito Costa entdeckt am Rande einer Lichtung im tropischen Regenwald Amazoniens einen toten Mann. Später findet die Polizei von Nova Experanca bei dem Toten einen Presseausweis. Außerdem im Portemonnaie des Toten einen Zettel mit den Initialen V.R. Bei dem Toten handelt es sich um den deutschen Journalisten Peter Zimmermann. Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergibt, dass der Tod durch eine Schussverletzung im Bauch eingetreten ist.

Die Schülerinnen und Schüler bilden Ermittlungsteams, um den Mordfall aufzuklären. Dabei warten viele Fragen auf Antworten. Welche heiße Spur hat der Journalist verfolgt? Welche kriminellen Machenschaften wollte er aufdecken? War seine Recherche die Ursache für seinen Tod? Wer hätte ein Motiv gehabt den Jounalisten zu ermorden?

Obwohl manchem die Lösung einfach erscheint, erweist sich der Fall als doch äußerst verwickelt. Zunächst kommen der Großgrundbesitzer, der Ölkonzern vor Ort, Leute des Sicherheitsdienstes infrage? Doch am Ende sieht alles anders aus, als erwartet.

Konzept der Gestaltungskompetenz

Die Schüler können die unterschiedlichen Interessen vor Ort in Brasilien erkennen. Zudem sehen sie die Verbindungen nach Deutschland. Das Krimispiel fördert die Teamarbeit und das eigene Handeln wird als kulturell bedingt erfahren. Für die Auswertung und Vertiefung des Spieles liegen weitere Materialien vor. In einer Zukunftswerkstatt werden zudem Visionen und Lösungen gemeinsam diskutiert und erarbeitet.

OroVerde verfolgt mit dem Unterrichtsmaterial Tatort Regenwald zwei Ziele:

  • Wissen über das Ökosystem tropischer Regenwald vermitteln
  • Für die Bedeutung, die Bedrohung und den Schutz der tropischen Regenwälder sensibilisieren. Dabei aber die Schüler nicht nur betroffen zurück lassen, sondern Zukunft als gestaltbar und veränderbar darstellen. Entsprechend orientiert sich das Material didaktisch an dem Konzept der Gestaltungskompetenz. Denn mit diesem Konzept sollen Kinder und Jugendliche Fähigkeiten entwickeln, mit denen sie an gesellschaftlichen Entwicklungsprozessen teilhaben können.

Zu diesen Fähigkeiten gehören zum Beispiel:

  • Vorausschauendes Denken, Quer-Denken
  • Lösungsorientiertes denken und arbeiten
  • Interdisziplinäres arbeiten und verschiedene Blickwinkel vernetzen
  • Mit Kommunikationsmitteln souverän umgehen
  • Vernetzungs- und Planungskompetenz
  • Empathie und Solidarität
  • Kooperation
  • Sich und andere motivieren können
  • Reflexion über individuelle und kulturelle Leitbilder

Pro und Contra abwägen

Das Bildungskonzept der Gestaltungskompetenzen stellt die Frage in den Mittelpunkt, wie wir die Welt zukunftsfähig gestalten können. Dabei beziehen die Autoren den eigenen Lebenszusammenhang mit ein. Damit verhindern sie, dass Probleme zu stark im Vordergrund stehen. Denn dies könnte leicht zu Frustration und Resignation führen. So erläutern Birthe Hesebeck und Maike Lambrecht, die Autorinnen der Unterrichtsmaterialien, das Konzept. Konkretes Handeln in einer komplexen Welt müsse dabei jedoch viele unterschiedliche Aspekte berücksichtigen. Denn Wissen bedeute, pro und contra abwägen zu können und in der Lage zu sein, verschiedene Blickwinkel einzunehmen. Überdies bedeute Wissen, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können.

Sehr interessant auch das Unterrichtsmaterial zu Kakao und Schokolade. 

Weiter auf AMAZONAS.de oder im Web (Werbung):


Bernd Kulow
Über Bernd Kulow 145 Artikel
Als Journalist gestalte ich diese Webseite. Gearbeitet habe ich für dpa, DIE ZEIT, stern, Frankfurter Rundschau, Hörfunk und Fernsehen. Der Regenwald hat mich von klein auf fasziniert. Mehrfach war ich in Mittel- und Südamerika unterwegs. Dabei hat der Amazonas Dschungel den stärksten Eindruck hinterlassen. Heute lebe ich als freier Journalist, Fotograf und Webdesigner im schönen Freiburg. Ich danke allen, die über die Werbebanner und -links bestellen. Damit unterstützen Sie meine Arbeit für diese Webseite ohne selber Nachteile zu haben.Wir dürfen diesen wertvollen Wald nicht weiter vernichten. Action! Tun wir etwas dagegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*