Pfauenaugenbuntbarsch

Verteidigen die Kinderstube gegen Übermächtige

Buntbarsch aus dem Amazonas
Foto: André Karwath https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1b/Astronotus_ocellatus_-_side_%28aka%29.jpg

Als kräftiger Fisch aus dem Amazonasgebiet ist der Pfauenaugenbuntbarsch dafür bekannt, dass er seine Aufzucht mit allen Mitteln verteidigt.

Der Pfauenaugenbuntbarsch wird seit etwa 100 Jahren gern in Aquarien gehalten. In Amazonien gilt er als Speisefisch. Der Buntbarsch liebt ruhige, stehende Gewässer. Deshalb bevorzugt der Pfauenaugenbuntbarsch tote Seitenarmen der Flüsse, die dann nur während der Regenzeit mit den großen Strömen verbunden sind.

Norbert erzählt über seine lange Erfahrung mit dem Buntbarsch als Aquarienfisch.

 Pfauenaugenbuntbarsche sollten immer paarweise gehalten werden. Während der Brutzeit verteidigt der ansonsten ruhige Fisch sein Revier sehr aggressiv. Ganz gleich ob es Artgenossen oder andere Fische sind, alle müssen sich während dieser Zeit vor ihm in Acht nehmen.

Bernd Kulow
Über Bernd Kulow 166 Artikel
Als Journalist gestalte ich diese Webseite. Gearbeitet habe ich für dpa, DIE ZEIT, stern, Frankfurter Rundschau, Hörfunk und Fernsehen. Der Regenwald hat mich von klein auf fasziniert. Mehrfach war ich in Mittel- und Südamerika unterwegs. Dabei hat der Amazonas Dschungel den stärksten Eindruck hinterlassen. Heute lebe ich als freier Journalist, Fotograf und Webdesigner im schönen Freiburg. Ich danke allen, die über die Werbebanner und -links bestellen. Damit unterstützen Sie meine Arbeit für diese Webseite ohne selber Nachteile zu haben. Wir dürfen diesen wertvollen Wald nicht weiter vernichten. Action! Tun wir etwas dagegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*